Forschungsinteressen

Soziale Bewegungen, Bioökonomiestrategien im internationalen Vergleich, politische Ökonomie, gesellschaftliche Naturverhältnisse

Forschung innerhalb der Nachwuchsgruppe

Hauptverantwortlich:
Qualitative Fallstudie Spanien (Modul A2)

In Kooperation mit weiteren Mitgliedern der Gruppe:
Qualitative Typologie und Analysen übergreifender Aspekte der Fallstudien (Modul A5)
Theorie- und Synthesearbeit (Modul D)

Kontakt

philip.koch@uni-jena.de

Vita

Seit 2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der FSU Jena
2017-2019
Studentische Hilfskraft der BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und Soziale Ungleichheiten“ der FSU Jena
2016-2019
Master of Arts in Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Forschungsaufenthalt in Quito, Ecuador
2012-2015
Bachelor of Science in „Environmental and Resource Management“ an der BTU Cottbus-Senftenberg mit Auslandssemester an der Universidad Autónoma de México (UNAM)

Lehre

SoSe 2021: „Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Transformation“, Forschungskolloquium an der FSU Jena, online (mit Dennis Eversberg, Martin Fritz, Jana Holz, Philip Koch, Lilian Pungas, Matthias Schmelzer)

WiSe 2019/20: „Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Transformation“, Forschungskolloquium an der FSU Jena, 14-tägig (mit Dennis Eversberg, Martin Fritz, Jana Holz, Philip Koch, Lilian Pungas, Matthias Schmelzer)

Publikationen

BERICHTE, REZENSIONEN , DISKUSSIONSPAPIERE

2020. Koch, Philip & Fritz, Martin (2020). Hoffnungsträger Bioökonomie? Bericht vom Workshop „It’s the Bioeconomy, stupid! The future of growth and the promise of the bioeconomy.“ Blog Postwachstum, 27. November 2020: https://www.postwachstum.de/hoffnungstraeger-biooekonomie-20201127